Immergut-Festival 2017

Endlich volljährig

15.05.2017

Führerschein, Freundin, Fachabitur – alles ganz schön aufregend mit 18 Jahren. Endlich erwachsen und doch irgendwie noch Teenager. Aufbruch und Melancholie. Das Immergut-Festival wird 18 Jahre alt und will es am liebsten für immer bleiben. Gut so.

Immergut - die Seifenblasenente unter den Rockfestivals. Foto: Nina Sartorius

Am letzten Mai-Wochenende pilgern wieder 5000 musikbegeisterte Menschen zur Mecklenburgischen Seenplatte, zum Freiluft-Kleinod der Indie-Szene, dem Immergut-Festival.

Das Motto in diesem Jahr lautet „18 für immer“, denn das Immergut-Festival wird 2017 volljährig. Und weil so ein 18. Geburtstag immer etwas exzessiver gefeiert wird, öffnen sich die Pforten des Neustrelitzer Festivalgeländes diesmal schon am Donnerstag. Dank Feier- und Brückentag sollte dem dreitägigen Feiermarathon nichts im Weg stehen.

Das Immergut in Bildern

  • Die Birkenhain-Bühne lockt mit Lesungen und entspannter Musik am frühen Abend. Foto: Niklas Wolter
  • Stagediven mit Hüpfburg - ja, bitte. Foto: Paul Ruben Mundthal
  • Lauschiges Zelt-Plätzchen inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte. Foto: Ulrike Jäger
  • Engtanz-Vibes im Diskozelt. Foto: Niklas Wolter
  • Zum 18. Geburtstag wird beim Immergut ausnahmsweise drei Tage am Stück gefeiert. Foto: Nina Satorius
  • Endlich 18 - das Immergut wird in diesem Jahr volljährig. Foto: Nina Sartorius
  • Das Festival wird am 25. Mai wieder mit einem Songwriter-Abend im Landestheater Neustrelitz eröffnet. Foto: Ulrike Jäger
  • Zeltplatz-Romantik auf dem Immergut. Foto: Niklas Wolter

Auf der Bühne stehen dann u.a. auch Die Sterne, eine Art großer Bruder des Immergut-Festivals. Denn die Hamburger Band feiert dieser Tage ihr 25-jähriges Bestehen und kommt schon zum dritten Mal nach Neustrelitz. Sänger Frank Spilker schreibt im Begleitheft des Festivals: „Die Kornblumen am Rand der großen Getreidefelder Mecklenburg-Vorpommerns weisen uns seit Jahrzehnten den Weg zu einem der schönsten Festivals hierzulande und wahrscheinlich der ganzen Welt.“

Eine Stunde Immergut zum Hören

Wir haben zum Einstimmen auf Immergut Nr. 18 die Festival-Macher Björn Kagel und Christian Sepp ins Studio geholt, haben mit ihnen über die Freuden und Hürden des Veranstaltens gesprochen, haben mit Frank Spilker telefoniert und uns eine Stunde lang aufs Immergut vorgefreut.

Immergut Spezial_Björn und Sepp_03 detektorfmJugendlichen Leichtsinn haben wir noch immer zuhauf. Aber mit der Erfahrung von 18 Jahren Immergut-Festival wird man professioneller.Björn Kagel & Christian Sepp vom Immergut-FestivalFoto: detektor.fm 

Das Immergut gehört zu den Festivals, bei denen es auch als Musiker am angenehmsten ist, weil auf das ganz große Brimborium und den kommerziellen Stress verzichtet wird. – Frank Spilker im detektor.fm-Interview

Tickets gewinnen

Wir verlosen 2×2 Freikarten für das Immergut-Festival. Einfach eine Mail schreiben an musik[at]detektor.fm. Betreff: 18 für immer. Vor- und Zuname nicht vergessen! Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.

Übrigens: auch detektor.fm mischt wieder mit beim 18. Immergut-Festival. Wir freuen uns auf euch in der Zelt-Disko, in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Immergut Disco Sebastian Gottschalk
Foto: Sebastian Gottschalk