Play
Ariel Pink sagt von sich selbst, dass er seine Songs besonders effizient schreibt. Foto: detektor.fm
Ariel Pink sagt von sich selbst, dass er seine Songs besonders effizient schreibt. Foto: detektor.fm

Interview mit Ariel Pink

„‚Genie‘ ist eine Beleidigung“

Zehn Alben, hunderte von Songs und das mit gerade mal 36 Jahren. Ariel Pink ist Musiker und Produzent. Und ein polarisierender Meister des Do-It-Yourself-Pop. Ein Gespräch über Genie und Wahnsinn.

Sein musikalischer Output ist immens. Auch auf sein aktuelles Album „pom pom“ hat Ariel Pink wieder eine Menge Musik gebannt. Genauer gesagt: 17 Songs mit insgesamt mehr als einer Stunde Spielzeit. Für Ariel Pink vor allem das Ergebnis einer effizienten Arbeitsweise, wie er sagt.

Musik mit Fingerabdruck

Seine Songs sind mal eingängig, oft ein bisschen verschroben und schrullig.  Pink selbst findet seine Herangehensweise gar nicht so unkonventionell. Es sei einfach sein Fingerabdruck, meint er. Meinungen gibt es über Ariel Pink eine ganze Menge. Die einen halten ihn für ein Genie, die anderen für verrückt.

Es gehört beides zusammen. Du würdest nicht wollen, dass ein Albert Einstein die Welt regiert oder dich zum Supermarkt fährt.

Im Interview spricht Ariel Pink über seine Vorstellungen von konventioneller Musik und wie sein neues Album „pom pom“ entstanden ist.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.dooloop.tv zu laden.

Inhalt laden

 
Redaktion: Patrick Schütz & Doris Hellpoldt