Musikvideo der Woche | Balbina – Die Regenwolke

Kein Liebeslied

11.01.2017

Der Winter ist grau und trist und manchmal quälend lang. Balbina liefert mit ihrem Lied "Die Regenwolke" den passenden Sound für winterliche Melancholie. Aber Vorsicht! Es ist kein Liebeslied!

Balbina und der Liebeskummer

Liebe Liebe warum warst du zu Balbina nur so schrecklich? Warum musst du sie immer so enttäuschen? Kann es denn überhaupt mit euch klappen?

Balbina selbst würde die Fragen nach vielen vergossenen Tränen negieren: ,,Ich lass das nicht in meine Nähe, das hinterlässt nur Regenwolken“, singt sie in ihrem neuen Song. Während der Song nach einem Samstagnachmittag klingt, den man allein im Bett verbringen sollte, nimmt das Video den Zuschauer wieder mit nach draußen. Es muss schließlich weitergehen.

Der Alltag geht weiter, aber wie geht man damit um? Balbinas Weg ist ,Ich mache keine Liebeslieder, weil mir das Herz gebrochen wurde‘. Aber genau das tut sie. – Maurice Gajda

Einsam, auch im Bälleparadies

Balbina erzählt uns in ihrem Video Geschichten über Frauen, die verlassen wurden. Der Clip beginnt auf dem Schrottplatz. Wie menschlicher Abfall so fühlt sich auch die Darstellerin.

Die Bilder werden nicht besser: ein Mädchen, das verwirrt und verloren auf dem Kopf steht. Oder eine Frau, die leblos im überproportional großen Bälleparadies liegt. Alle Rollen werden dabei von Balbina selbst gespielt, wenn auch mit wechselnden Perücken und Make-up. Der Schmerz verbindet.

Es sind allesamt Bilder, die man sich als Bewegtbilder an die Wand hängen und eine gesamte Galerie damit füllen könnte. – Maurice Gajda

Typisch Balbina Fashion und bizarre Bilder

Balbina, Sängerin und Regisseurin des Videos, unterstreicht wie auch in ihren vorherigen Videos die Wirkung ihrer Charaktere durch ausdrucksstarke Kostüme und skurrile Orte und bizarre Kleider: eine Matratze als Bekleidung, Lichterketten im Kleid oder Pipi-Langstrumpf-Klamotte auf der künstlichen Blumenwiese.

Der Song ,,Die Regenwolke“ ist der Vorgeschmack auf das bald erscheinende Album ,,Fragen über Fragen“. detektor.fm-Moderator Alexander Hertel und Musikvideo-Kenner Maurice Gajda kommen beim Video ins Schwärmen. Was genau den Song und das Musikvideo so besonders macht, haben die beiden gemeinsam im Interview besprochen.

möchte auch sofort nach Californien.Balbina ist die spannendste deutsche Popkünstlerin – und das seit zwei Jahren. Maurice Gajdahat Balbina schon seit zwei Jahren auf dem Zettel und traut ihr den Echo zu. 

Das Musikvideo der Woche | Balbina mit „Die Regenwolke“