The Prettiots – New Yorker Duo auf Tour

Expliziter Pop mit Ukulele

10.02.2016

Die Band The Prettiots sind Riot Grrls mit Ukulele. Zu leichtem Indie-Klang rechnen sie bitterböse ab. Egal ob, es sich um Ex-Lover oder ihre Heimatstadt New York handelt. Mit ihrem Debütalbum „Funs Cool“ kommen The Prettiots für Konzerte nach Deutschland. Wir verlosen Tickets.

The Prettios machen Pop mit Riot Grrl-Attitüde und Ukulele. Foto: PR

The Prettiots - Funs Cool

Funs Cool

The Prettiots

(Rough Trade, bereits erschienen)

The Prettiots sind ein ungewöhnliches Duo. Ihr Sound besteht nur aus Gesang sowie Ukulelen und Gitarren-Riffs. Sie entstammen der Künstler-Szene der New Yorker Millenials. Sängerin und Ukulele-Spielerin Kay Kasparhauser ist in der Lower East Side aufgewachsen, Bassistin und Gitarristin Lulu Prat in Brooklyn. Trotz eines Altersunterschiedes von fünf Jahren ist das Duo ein eingespieltes Team.

Explizit statt harmlos

Mit ihrem verspielten Sound könnte die Band glatt als harmlos durchgehen. Wenn man sich die Texte anguckt, wird man allerdings eines besseren belehrt. Auf „Boys (I dated in High School)“ singt Sängerin Kay Kasparhauser schamlos über ihre Jugendlieben.

In einem Interview mit dem Rookie Magazine ließ Sängerin Kay Kasperhauser verlauten, dass hinter ihren Texten 100 Prozent Wahrheit stecken. Und dass sie am liebsten über Sex und Werner Herzog spricht. Über den haben The Prettiots zwar noch keinen Song geschrieben, dafür allerdings über den Law & Order-Charakter Elliot Stabler und Klaus Kinski.

Viele der Songs beeinhalten Insider-Wissen über New York. Doch auch wenn man niemanden kennt, der wie im Song „Move To LA“ von New York nach Los Angeles ziehen will, funktionieren die Texte von The Prettiots.

Spaß macht cool

Entdeckt haben die amerikanischen Musikblogs The Prettiots auf dem South By Southwest Festival in Texas. Seitdem haben unter anderem der Guardian oder die New York Times über das Duo geschrieben. Einen Plattenvertrag hatte das Duo schon vorher. Sie stehen unter Vertrag bei Rough Trade, dem Label, das vor allem durch The Smiths und The Libertines bekannt ist.

Das Debütalbum von The Prettiots heißt „Funs Cool“ und ist am 05. Februar erschienen. Dem Duo geht es nämlich mehr darum, Spaß zu haben, als zwanghaft cool zu sein. Die Songs auf „Funs Cool“ erinnern an die Verträumtheit von Kate Nash gemixt mit der Explizität von Schnipo Schranke. Diese Mischung kann man sich im Februar und März auch live anhören.

Tickets gewinnen

Wir verlosen Tickets für die drei Konzerte von The Prettiots in Hamburg, Köln und Berlin. Einfach eine Mail schreiben an musik@detektor.fm. Name und Wunschstadt nicht vergessen. Die Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per Mail.

Redaktion: Louisa Zimmer