Antritt | Transformation dank Fahrrad

"Radfahren hält meinen Motor am Laufen"

01.03.2018

Für viele Menschen ist das Rad mehr als ein Fortbewegungsmittel. Für Daniele del Gesso ist es ein wichtiger Baustein seiner Transformation.

Transformation durch Radfahren

Bei uns im „Antritt“ spielt das Fahrrad naturgemäß eine große Rolle. Denn auch für uns ist es mehr als ein Fortbewegungsmittel. Wir sprechen immer wieder in diesem Podcast mit Menschen, für die Fahrradfahren etwas ganz Besonderes ist. Das kann der Entwickler sein, der sich jetzt als Rahmenbauer selbstständig macht, ein Radiomoderator, der sich selbst als Spätberufenen sieht, oder auch eine Feministin, die den Mountainbike-Sport miterfunden hat. In diesem Monat ist das Daniele del Gesso, denn er hat eine besondere Geschichte.

Sommelier, Italo-Kanadier und Radfahrer

Die eine oder der andere treue detektor.fm-Hörer kennt Daniele del Gesso eventuell noch unter seinem Pseudonym „Finkus Bripp“. Denn vor ein paar Jahren hat er hier im Programm regelmäßig den „Wein der Woche“ vorgestellt. In der Serie hat er immer erst einen Wein präsentiert und danach lief ein Song, der so klingt, wie der Wein schmeckt.

Einmalige Momente auf dem Rad

Seit ein paar Jahren fährt Daniele del Gesso nun sehr viel Rad, hat sein Pseudonym abgelegt und sein ganzes Leben umgekrempelt. Über seine Transformation mithilfe des Fahrrads haben wir mit ihm gesprochen.

Daniele del GessoWein und Radfahren ist für mich der pure Genuss!Daniele del Gessofährt gern Vintage-Räder. 

Der passende Podcast (u.a. Apple Podcast, Deezer und Spotify) mit der gesamten Ausgabe bietet den idealen Soundtrack für das Rad. Antritt ist auch bei Facebook.