DENA im Interview

Es steht in den Sternen

04.12.2018

Vor ein paar Jahren sorgte die Sängerin DENA für einen viralen Youtube-Hit. Fünf Jahre später greift sie mit ihrem zweiten Album "If It's Written" nach den Sternen. Was die für sie bereit halten, hat sie uns vor ihrem Auftritt beim detektor.fm-Geburtstag erzählt.

Die Sängerin DENA greift mit ihrem neuen Album nach den Sternen. Foto: Tonje Thielsen

Vor fünf Jahren machte eine bulgarische Sängerin Flohmärkte in Berliner Randbezirken zum Place-To-Be. Die Verantwortliche heißt DENA und nahm damals auf einem solchen Flohmarkt das Video zu ihrem Song „Cash, Diamond Rings, Swimming Pools“ auf. In dem Clip treffen Trödel und Ramsch auf Luxus – und Erlend Øye. Und fertig ist der virale Hit.

Sternzeichen in turbulenten Zeiten

Mittlerweile ist DENA eine gestanden Künstlerin. Im September ist ihr zweites Album rausgekommen: „If It’s written“. Der Name ist eine Ableitung eines bulgarischen Sprichworts, das sich in etwa mit „Wenn es in den Sternen steht“ übersetzen lässt. Das mag zum einen eine persönliche Notiz der Sängerin sein, die ein Faible für Astrologie und Horoskope hat. Andererseits soll das Sprichwort in Zeiten der Unsicherheit Trost spenden. Die Sterne werden es schon wissen.

Es geht darum, sich nicht nur von der Rationalität beeinflussen zu lassen, sondern mehr Energien, Liebe und dem Kosmos zu vertrauen. – DENA über den Titel ihres Albums „If It’s Written“

Liebe zum Detail

DENA bleibt auch im Zeitalter der Turbulenz ganz gelassen. Ihr Sound ist feiner geworden, auch wenn die Sängerin sich noch immer nicht zwischen Rap, Hip-Hop, Indie und Pop entscheiden mag. Eben jene Mischung reift auf „If It’s Written“ zum Signature-Sound, für den DENA dieses mal fast vollständig alleine verantwortlich ist. Schließlich hat die Sängerin zum ersten Mal den Großteil der Tracks selber produziert. Dabei hatte sie scheinbar eine große Liebe zu Detail. So mussten schon geschriebene Songs weichen, bis das Album komplett war.

Manche Songs haben so etwas wie ein Ablaufdatum. Ich bin sehr froh, dass ich diese Songs nicht aufs Album genommen habe. Jetzt, mit den neuen Songs,  fühlt es sich an, als hat das Album meinen Stempel drauf. – DENA

Über ihr neues Album „If It’s Written“ hat DENA mit detektor.fm-Moderator Christian Erll gesprochen.


Am 7.12. spielt DENA auf dem detektor.fm-Geburtstag. Außerdem mit dabei: Kakkmaddafakka und die detektor.fm-DJs & Preller.

Die Eckdaten:

Tickets kaufen

Facebook-Event