Musikzimmer – Ausgabe 09/2017

Das Musikzimmer im September

20.09.2017

Diesen Monat im Musikzimmer: wir tingeln mit Sea Moya gedanklich durch die baltischen Staaten und spielen neue Songs von Kettcar, Gisbert zu Knyphausen und Dillon. Dazu eine Handvoll Newcomer in der Demoecke und unsere Band des Monats Aggressive Swans.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. Kettcar – Wagenburg
  2. Kat Frankie – Bad Behaviour
  3. Sea Moya – Photographs (Interview)
  4. Ace Tee – Jumpa
  5. Aggressive Swans – Every Teardrop (Band des Monats)
  6. Phia – Oxide
  7. Gisbert zu Knyphausen – Unter dem hellblauen Himmel
  8. Dillon – Shades Fade
  9. Maurice & Die Familie Summen – Nichtantworten ist das neue Nein
  10. Grandbrothers – Long Forgotten Future

Die nächste Ausgabe des Musikzimmers läuft am 18. Oktober. Bis dahin gibt es immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer News

detektor.fm gewinnt mit Longread-Geschichte

Freude in den Redaktionsräumen von detektor.fm! Unsere Longread-Reportage „Pop ist kein weißer heterosexueller Mann“ von den Autoren Isabelle Klein und André Beyer hat den International Music Journalism Award in der Kategorie „Beste musikjournalistische Arbeit U30“ gewonnen. Der International Music Journalism Award wird von einer Fachjury verliehen, die mit Vertretern aus Medien, Kultur und Musikwirtschaft besetzt ist. Eine Preisverleihung gibt es zwar nicht, aber die Preisträger nehmen im Rahmen des Reeperbahn Festivals an Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen teil.

Sänger von Isolation Berlin geht unter die Dichter

Tobias Bamborschke ist nicht nur leidenschaftlicher Mützenträger und Sänger der Band Isolation Berlin, er ist auch Dichter. Das beweist er jetzt mit seinem ersten Gedichtband, welches den schönen Titel „Mir platzt der Kotzkragen – Gedichte, Gedanken und Spelunken“ trägt. In seinen leichten und abgründigen Texten geht es um Zerbrechlichkeit, Sehnsucht und Hass, Trauer, Liebe und Leiden. Im November geht Tobias Bamborschke auf Lesetour.

Initiative Musik unterstützt Clubs bei technischer Modernisierung

Da kann die Band noch so tolle Songs spielen, wenn die Anlage brummt oder der Sound matscht, ist das Konzert verdorben. Damit das nicht passiert, stellt der Bund eine Million Euro zur technischen Erneuerung und Sanierung von Musikclubs zur Verfügung. Kleine und mittlere Spielstätten konnten sich beim entsprechenden Förderprogramm der Initiative Musik und der LiveKomm bewerben. Insgesamt werden 158 Clubs mit bis zu 10.000 Euro unterstützt. Infos zu allen Förderprogrammen gibt’s auf initiative-musik.de.

Der Herbst bringt neue Alben

Nach „Amore“ und „Bussi“ melden sich unsere zweitliebsten Ösi-Rocker Wanda mit „Niente“ zurück. Darauf geht es aber nicht um nichts, sondern um Wien, Schmäh, Kindheit, Tod und Leidenschaft. „Niente“ von Wanda erscheint am 6. Oktober.

Drei Jahre sind seit der Veröffentlichung von „Keine Bewegung“ vergangen, einer Zusammenfassung des urbanen Underground der Bundesrepublik. Höchste Zeit für ein Update, auf „Keine Bewegung 2“ finden sich unter anderem Beiträge von Gurr, Schnipo Schranke, das Paradies und Drangsal. „Keine Bewegung 2“ erscheint am 3. November.

Mit 19 hat Dillon ihre ersten Songs veröffentlicht. Jetzt hat die in Brasilien geborene und in Berlin lebende Sängerin ihr drittes Album fertig. Songs zu schreiben, sei für sie ein Tortur, der sie sich freiwillig aussetze. Die Quälerei hat sich mal wieder gelohnt, „Kind“ von Dillon erscheint am 10. November bei PIAS.