Musikzimmer – Ausgabe 09/2018

Das Musikzimmer im September

19.09.2018

Diesen Monat im Musikzimmer: Der Deutschpop-Newcomer Das Paradies ist zu Gast im detektor.fm-Studio, unsere Band des Monats besteht quasi nur aus Geschwistern und in der Demoecke haben wir wieder einige Newcomer. Dazu gibt's neue Musik: unter anderem von PeterLicht, Soap&Skin und Charlotte Brandi.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. PeterLicht – Menschen
  2. Keshavara – Kabinett der Phantasie
  3. Das Paradies – Hinter deiner schönen Stirn (detektor.fm-Session)
  4. U3000 – Tommy
  5. The DogHunters – She Plays
  6. At Pavillon – Lions
  7. Soap&Skin – Italy
  8. Flut – Schlechte Manieren
  9. ClickClick Decker – Mandelika
  10. Still Parade – Soon Enough
  11. Charlotte Brandi – Two Rows

Die nächste Ausgabe des Musikzimmers läuft am 17. Oktober. Bis dahin gibt es immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer News

Europäisches Parlament stimmt für die Modernisierung des Urheberrechts

Das Europäische Parlament hat über eine Erneuerung der Urheberrechtsrichtlinie abgestimmt. Besonders begrüßt wird vom Verband unabhängiger Musikunternehmen VUT, dass Plattformen wie Youtube ihre Inhalte künftig lizensieren müssen. Damit können die Kreativen eine faire Beteiligung an den Einnahmen durch Streaming erhalten. Das Parlament muss sich aber noch mit Rat und Kommission einigen.

Me and My Drummer lösen sich auf

Schlechte Nachrichten für alle Fans von Me and My Drummer, denn die Band ist Geschichte. Nach zwei Alben und unzähligen Auftritten trennen sich die Wege von Matthias Pröllochs und Charlotte Brandi. Letztere meldet sich aber direkt mit ersten eigenen Songs und der Ankündigung eines Soloalbums zurück. „The Magician“ soll das Werk heißen und Anfang 2019 erscheinen.

Noch mehr neue Musik

Nicht nur Charlotte Brandi macht Musik, auch Barbara Morgenstern hat ein paar neue Songs auf Tonträger gebannt. „Unschuld und Verwüstung“ heißt das nunmehr zehnte Studioalbum der Wahlberlinerin. Darauf gibt es ihren eigenwilligen Sound zwischen Electronic, Songwriting und Folk – schön und radikal zugleich. „Unschuld und Verwüstung“ erscheint am 19. Oktober bei Staatsakt.

Jens Friebe ist bekannt für seine unschlagbaren Albumtitel, man erinnere sich nur an „Das mit dem Auto ist egal, Hauptsache dir ist nichts passiert“. Jetzt heißt es kurz und knackig „Fuck Penetration“ und darauf singt Friebe auch auf Englisch. Mit dabei ist auch Chris Imler, der sich mit dem „Herr der Ringe“ auseinandersetzt. „Fuck Penetration“ erscheint am 2.11.

Nach vier Jahren melden sich ClickClickDecker zurück. Die Band ist mittlerweile zum Trio angewachsen. Ihr neues Werk trägt den schönen Titel „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ und erscheint am 16. November.

Redaktion: Lea Oestreicher