Musikzimmer – Ausgabe 11/2016

Das Musikzimmer im November

17.11.2016

Diesen Monat im Musikzimmer: Hundreds machen einen Ausflug in die Wildnis, Joasihno musizieren mit Robotern und Justus Köhncke hat einen Riss in seiner Nüchternheit. Dazu eine Handvoll Newcomer in der Demoecke und eine schweißtreibende Band des Monats: Die Sauna.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. Schrottgrenze – Sterne
  2. Hundreds – Un-Unify (Interview)
  3. Die Sauna – Du gehst unter zwischen Worten (Band des Monats)
  4. Nicolas Huart – Magic
  5. Von Wegen Lisbeth – Wenn du tanzt
  6. Soulitaire – One Of Many Parts
  7. Joasihno – Monja (detektor.fm-Session)
  8. Klez.E – Flammen
  9. The Micronaut – Pyramid
  10. Justus Köhncke – Ein Riss in meiner Nüchternheit (feat. Gina D’Orio)

Die nächste Musikzimmer-Ausgabe gibt’s am 21. Dezember. Bis dahin läuft immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer-News

Applaus Awards verliehen

Die Abkürzung Applaus steht für „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“. Damit werden seit ein paar Jahren unabhängige Clubs mit herausragendem Livemusikprogramm prämiert. Am 24. Oktober war es mal wieder soweit. Unter anderem wurden der Stadtgarten in Köln und der Golden Pudel Club in Hamburg als Spielstätten des Jahres ausgezeichnet. Einen Sonderpreis gab es für das Festival „Jamel rockt den Förster“. Die Veranstalter Birgit und Horst Lohmeyer setzen sich seit 2007 gegen rechtsextreme Strukturen im Landkreis Nordwestmecklenburg ein.

Kosmonaut Festival gibt erste Acts bekannt

Der frühe Booker bekommt die besten Bands – das haben sich wohl die Veranstalter des Kosmonaut Festivals in Chemnitz gedacht. Bis zum Festival sind es zwar noch ein paar Monate, aber es gibt jetzt schon die ersten bestätigten Bands. Unter anderem werden Deichkind, Bilderbuch und Editors spielen. Außerdem gibt es noch einen geheimen Headliner. Das Kosmonaut Festival findet am 16. und 17. Juni 2017 am Stausee Rabenstein in Chemnitz statt. Tickets und Infos unter kosmonaut-festival.de

Neue Alben für vor und nach Weihnachten

Stefan Streck ist The Micronaut und seit 2011 macht der Wahl-Leipziger Musik. Seine Alben sind immer konzeptartig angelegt, so auch sein neues Werk namens „Forms“. Darauf finden sich Songs wie wie Pyramid, Triangel oder Prism. „Forms“ erscheint Anfang Dezember.

Peter Piek hat schon über 900 Konzerte in 25 Ländern gespielt, außerdem ist er Maler, Autor und Performance-Künstler. Jetzt hat Peter Piek mal wieder die Zeit gefunden, neue Songs aufzunehmen, „+“ heißt sein neues Album und es erscheint am 9. Dezember.

Mitreißender Soul aus der norddeutschen Tiefebene – damit haben sich Rhonda einen Namen gemacht. Ihr Mischung aus lässigen Beats und Sixties-Vibe haben sie durch orchestrale Elemente ergänzt. Das Ganze kann man auf ihrem neuen Album „Wire“ nachhören, welches am 27. Januar erscheint.

„Horsehead Bay“ heißt der erste Song aus dem neuen Album der Mighty Oaks. Der Name des Zweitwerks ist noch geheim, erscheinen soll es im Frühjahr 2017 und eine Tour dazu wird es auch geben.

Mit falschen Wimpern, Gitarren und catchy Refrains machen sich Schrottgrenze an die Abschaffung engstirniger Geschlechterdefinitionen. Zehn Jahre nach ihrem letzten Album „Schrottism“ erscheint im Januar „Glitzer auf Beton“ und ist für „boys and girls und alle inbetween“.