Musikzimmer – Ausgabe 11/2017

Das Musikzimmer im November

15.11.2017

Was hat das The-Cure-Album "Disintegration" mit dem Album "Desintegration" von Klez.e gemein? Was verschlägt die Schweizer Band Odd Beholder nach China? Wer schafft es in die Demoecke? Wer ist Band des Monats? Und vor allem: Was kann ein Mausi dafür? Viele Fragen und ein paar Antworten im Musikzimmer.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. Tocotronic – Hey Du
  2. Nature In The City – Alice
  3. Klez.e – Raupe (live in Hamburg)
  4. birk – Konfetti (Band des Monats)
  5. Alois – Hey Girl
  6. Karl die Große – Cowboy und Indianer
  7. Die Mausis – Was kann ein Mausi dafür
  8. Odd Beholder – Landscape Escape (detektor.fm-Session)
  9. Isolation Berlin – Kicks

Die nächste Ausgabe des Musikzimmers läuft am 20. Dezember. Bis dahin gibt es immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer News

Splash und Melt Festival kündigen erste Acts an

Achtung, große Schatten werfen ihre Ereignisse voraus! Das Melt-Festival hat die ersten Bands angekündigt, darunter zwei Headliner, die sich sehen lassen können. The xx und Florence And The Machine spielen in Ferropolis ihre einzigen Festival-Konzerte. Außerdem dabei sind Tyler The Creator, Nina Kraviz und Jon Hopkins. Auch das splash! hat die ersten Acts bekannt gegeben, zum Beispiel Cro, Casper und Skepta. Das wird ein guter Festival-Sommer!

Applaus Awards in Dresden verliehen

Seit über 25 Jahren steht das Schokoladen in Berlin für unabhängige und ambitionierte Konzertkultur. Deshalb wurde es jetzt von der Initiative Musik als eine der „Spielstätten des Jahres“ ausgezeichnet. Weitere Preise gingen an den Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln und die In Situ Art Society in Bonn. Zum ersten Mal wurden auch Projekte ausgezeichnet, die vor allem Newcomern eine Bühne bieten, darunter das Franz Mehlhose in Erfurt. Der Programmpreis APPLAUS wurde in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen.

detektor.fm feiert Geburtstag mit Whomadewho und Blond

Kinder, wie die Zeit vergeht! Acht Jahre wird detektor.fm schon alt und das wird natürlich ausgiebig gefeiert. Die große Geburtstagssause steigt am 8. Dezember im UT Connewitz in Leipzig. Die musikalische Untermalung kommt in diesem Jahr von ein paar echten Partylöwen – die Dänen Whomadewho werden uns und mit Pop, Italo-Disko und hypnotischen Beats erfreuen. Mit ihren schrägen Abiball-Outfits und genialen Coverversionen werden die Chemnitzer von Blond vorher schon für ordentlich Zappeln auf dem Dancefloor sorgen. Stillstehen ist definitiv keine Option.

Neue Musik für 2018

„Sturm & Dreck“ erwartet uns im Januar und zwar in Form des neuen Albums von Feine Sahne Fischfilet. Das Sextett aus MeckPom hat alles dabei: Ernüchterung, Spaß, Agitation, Vernunft und Exzess. „Sturm & Dreck“ erscheint am 12.1.

Zwei Wochen später erwarten wir gespannt die Wiederkehr der Traininsjacke. In den 90ern war diese ein beliebtes Kleidungsstück bei Anhängern der sogenannten Hamburger Schule. Und deren Vorzeigeschüler waren natürlich Tocotronic. Die veröffentlichen ihr zwölftes Album „Die Unendlichkeit“ am 26.1. – und dann wird auch wieder Traininsjacke getragen.

Der Pianist Nils Frahm vereint in seiner Musik zeitgenössische Klassik und minimalistische Elektronik. In seinem neu gebauten Studio konnte er in den letzten beiden Jahren in Ruhe experimentieren. Das Ergebnis ist sein siebtes Album „All Melody“, das ebenfalls am 26.1. erscheint.

Noch nicht ganz so lange dabei sind Isolation Berlin, aber auch ihr zweites Album wird gespannt erwartet. „Vergifte dich“ wird es heißen. Die Songs bewegen sich zwischen Spelunkenlied, Postpunk und Rock.