Play
Kurt „Pyrolator“ Dahlke ist Musiker, Produzent und Mitglied der Gruppe Fehlfarben. Foto: Kati Zubek | detektor.fm

Pop-Kultur | Kurt Dahlke über die Entstehung von Hits

„So, dass es jeder singen kann“

Wie entsteht heutzutage eigentlich ein „Hit“? Das erklärt Musiker und Produzent Kurt „Pyrolator“ Dahlke, Mitbegründer der Band Fehlfarben.

Kurt Dahlke alias Pyrolator

Kurt Dahlke, auch bekannt unter seinem Pseudonym „Pyrolator“, hat die Musik mit geprägt. Er ist Mitglied der Gruppe „Fehlfarben“ und Mitbegründer der Band „Deutsch-Amerikanische Freundschaft“, kurz D.A.F.. 1979 hat Dahlke das Musiklabel „Ata Tak“ in Düsseldorf mit gegründet und als Produzent bei mehr als 200 Singles und Alben mitgewirkt.

Der Hit

Während ein Hit früher noch von einer Person geschrieben wurde, sind heute oft mehrere Songwriter und Urheber an einem Stück beteiligt. Aber wie wird ein Song zum Hit und was hat sich in der Entstehung verändert?

Für seinen Workshop „So geht Hit“ bei dem diesjährigen Pop-Kultur-Festival in Berlin, nimmt Dahlke den Song „Work“ von Rihanna auseinander. Mit seinen langjährigen Erfahrungen weiß der Musiker und Produzent, wie sich ein Song zu einem Hit aufbauen lässt.

Musik muss eine Sache sein, die aus dem Herz der Menschen kommt und nicht aus irgendwelchen Marketing-Überlegungen entsteht. – Kurt „Pyrolator“ Dahlke, Musiker und Produzent

Über die Entstehung eines Hits, hat detektor.fm-Moderatorin Isabel Woop auf dem Pop-Kultur-Festival mit Kurt Dahlke gesprochen.


Pop-Kultur-Podcast abonnieren

zum Feed | Apple Podcasts | Spotify | Google Podcasts | Deezer

Oder mit der Podcast-App eurer Wahl (Suchbegriff: Pop-Kultur).

Alle Folgen auf einen Blick gibt es hier.