Musikzimmer – Ausgabe 08/2015

Das Musikzimmer im August

19.08.2015

Diesen Monat im Musikzimmer: Das neue Album von BOY, jede Menge neue Musik von Newcomern und alten Eisen wie Wanda, Fehlfarben, A Forest und den Goldenen Zitronen. Außerdem: die Demoecke und die Band des Monats Jamhed.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. Wanda – Bussy Baby
  2. La Boum Fatale – Walls
  3. Boy – Fear (Albumvorstellung)
  4. Bonaparte – Seven Nation Army
  5. Jamhed – Lollipop Giveaway In Wee Wah Wonderland (Band des Monats)
  6. A Forest – 5 Fruits
  7. Die Goldenen Zitronen – If I Were A Sneaker
  8. Nihils – Help Our Souls
  9. Fehlfarben – Untergang
  10. Sea Moya – Slow Down
  11. Lambert – Stay In The Dark

Die nächste Musikzimmer-Ausgabe gibt’s am 16. September. Bis dahin läuft immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke über unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer@detektor.fm.


Musikzimmer-News

Verband Unabhängiger Musikunternehmen VUT will Frauen im Musikbusiness stärken

Gerade mal etwas mehr als 7 Prozent der Mitgliedsunternehmen des VUT werden von Frauen geführt. Um das zu ändern, hat der Verband mit Music Industry Women ein Netzwerk speziell für Frauen ins Leben gerufen. Das erste Projekt ist ein Mentoring Programm, um den weiblichen Nachwuchs mit erfahrenen Branchenkennerinnen zusammen zu bringen.

Vorgestellt wird das Netzwerk am 23. September auf den VUT Indie Days, die im Rahmen des Reeperbahn Festivals stattfinden. Mehr Informationen zu Music Industry Women und zu den VUT Indie Days gibt es auf der Website des Verbands.

Reeperbahn-Festival feiert zehntes Jubiläum

Apropos Reeperbahn Festival, das findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Die Idee entstand in Austin auf dem SXSW, 2006 fand das Reeperbahn Festival zum ersten Mal statt. In dieser Zeit hat es sich als willkommene Ergänzung zu den Open Airs etabliert. Seit 2009 gibt es außerdem die Reeperbahn Festival Konferenz als Alternative zu herkömmlichen Musikmessen. Mit einer Dokumentation, einer Ausstellung und einem Jubiläumsmagazin feiert sich das Festival selbst und lässt die vergangenen Jahre Revue passieren. Natürlich gibt es auch im Jubiläumsjahr ein interessantes Musikprogramm: unter anderem werden The/Das, Dan Mangan und LoneLady in Hamburg spielen.

DevilDucks Records und der mairisch Verlag veröffentlichen gemeinsame EP

Musik und Bücher sind die Leidenschaften von DevilDuck Records und des mairisch Verlags. Dass diese sich wunderbar verbinden lassen, zeigen Label und Verlag in ihrem neuen gemeinsamen Ladenbüro in Hamburg namens „about songs & books“. Dort wird es neben den eigenen Veröffentlichungen auch Platten von zum Beispiel Glitterburg oder Sub Pop zu kaufen geben. Außerdem gibt es Lesungen, Ausstellungen, Konzerte und Vorträge. Damit aber noch nicht genug. Anfang September erscheint eine gemeinsame EP namens „about songs & books Vol.1“, die auf der einen Seite Songs von u.a. Sir Simon und Talking To Turtles enthält. Auf der anderen Seite ein Hörbuch. Die Releaseparty wird am 4. September selbstverständlich im eigenen Laden gefeiert.

Vorfreude auf neue Platten

Der Herbst steht vor der Tür und damit viele neue Platten. Los geht’s mit den Goldenen Zitronen. Die haben auf „Flogging A Dead Frog“ Instrumentalstücke und englische Versionen einiger ihrer neueren Stücke versammelt. „Flogging A Dead Frog“ erscheint am 18. September. Ebenfalls am 18. September gibt es den Soundtrack zum Film Jack, den niemand geringeres als Naked Lunch komponiert haben. Obacht: das physische Album ist auf 500 Stück limitiert. Auf Amore folgt Bussi, da sind sich Wanda ganz sicher. Nicht mal ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres Debüts legen die Wiener mit Album Nummer zwei nach und das heißt, genau, „Bussi“. Gebusselt werden darf ab 2. Oktober. „Et is wie et is und et kütt wie et kütt“, wusste Fehlfarben-Sänger Peter Hein vor ein paar Jahren im detektor.fm-Interview zu berichten. Und wie et is, kütt et so, dass Fehlfarben im September ein neues Album herausbringen. „Über…Menschen“ erscheint am 25. September auf Tapete Records.

Peter Licht und Käptn Peng machen Kinderlieder

Musik für Kinder muss nicht wie Kindermusik klingen! Für die Compilation „Unter meinem Bett“ haben 13 der bekanntesten Singer-Songwriter aus Deutschland Lieder für Kinder beigesteuert. Peter Licht kratzt sich am Gegenteiltag einen Elefanten aus dem Haar, bei Käptn Peng verlieben sich Habicht und Hahn. Auch dabei sind unter anderem Francesco Wilking, Bernd Begemann und Olli Schulz. Am Ende kommt auch der leider viel zu früh verstorbene Nils Koppruch zu Wort, der im Titelsong erzählt, wie es unter seinem Bett aussieht. „Unter meinem Bett“ erscheint am 19. Oktober.