Play
Es arbeiten immer mehr Frauen im Handwerk. Aber in den technischen, männerdominierten Handwerksberufen wie z.B. das Tischlerhandwerk ist der Frauenanteil noch gering. Foto: pikselstock | Shutterstock
Bild: pikselstock | Shutterstock

Themenwoche Handwerk: Frauen im Handwerk

Noch einiges zu tun

Das Handwerk beklagt sich über mangelnden Nachwuchs. Aber ein Nachwuchspotential ist noch lange nicht ausgeschöpft: das der Frauen. Denn obwohl immer mehr Frauen im Handwerk arbeiten, ist die Berufswahl im Handwerk oft von traditionellen Rollenbildern geprägt.

Immer mehr Frauen im Handwerk

Frauen im Handwerk sind lange keine Selbstverständlichkeit gewesen. Aber heute gibt es sie, die Kfz-Mechatronikerinnen, die Metallwerkerinnen, die Anlagenmechanikerinnen. Und sie werden immer mehr.

Obwohl es ein langsamer Wandel ist, sind die Zahlen deutlich: Im Jahr 2017 sind ein Viertel der neuen Auszubildenden im Handwerk Frauen gewesen. Das ist eine Verdoppelung in den letzten 25 Jahren. Auch bei den Meisterprüfungen sieht es gut aus. Von den abgelegten Meisterprüfungen wurde sogar ein Drittel von Frauen abgelegt.

Der Frauenanteil ist in allen Bereichen gestiegen. Allerdings sind diese Anstiege zum Teil relativ gering, und in den 25 am meisten von Männer dominierten Berufen ist der Frauenanteil im Zeitraum von zehn Jahren nur um 0,2 Prozent pro Jahr gestiegen. – Elisabeth Schöppner, Kompetenzzentrum „Technik – Diversity – Chancengleichheit“

Traditionelle Geschlechterrollen

Der Frauenanteil steigt. Trotzdem ist die Verteilung der Geschlechter auf die verschiedenen Berufe alles andere als gleichmäßig. Die meisten Frauen im Handwerk arbeiten als Friseurinnen. Denn das ist seit vielen Jahren der beliebteste Ausbildungsberuf von Frauen. Ebenfalls populär sind die Berufe Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk und Konditorin.

Bei Männern sind Kfz-Mechatroniker, gefolgt von Elektroniker und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik die beliebtesten Ausbildungsberufe. Traditionelle Rollenbilder scheinen im Handwerk also noch eine gewisse Rolle bei der Berufswahl zu spielen.

Nicht jeder Mann ist für einen technischen Beruf geeignet, und nicht jede Frau ist für einen kreativen Beruf geeignet. Da passiert ja ganz viel auch in unseren Köpfen. – Elisabeth Schöppner

Über Frauen im Handwerk spricht detektor.fm-Moderatorin Marie Landes mit Elisabeth Schöppner vom Kompetenzzentrum „Technik – Diversity – Chancengleichheit“.

Alle müssen mitarbieten, um diese Hemmschwellen aufzulösen: die Schule, die Berufsberatung, die Eltern und die Verwandten.Elisabeth Schöppner
Themenwoche Handwerk: Frauen im Handwerk 06:06

Redaktion: Frida Neander Rømo


Die Themenwoche Handwerk

In der Themenwoche Handwerk richten wir unseren Blick auf die „Wirtschaftsmacht von nebenan“. Wir sprechen deshalb über folgende Themen: den Azubi-Mangel, die Meisterpflicht und die Rolle von Frauen im Handwerk. Außerdem beschäftigen wir uns mit Geflüchteten als Azubis im Handwerk und der Digitalisierung.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen