Musikzimmer – Ausgabe 02/2017

Das Musikzimmer im Februar

15.02.2017

Ordentlich was los in der der zweiten Musikzimmer-Ausgabe des Jahres: gleich drei Studiogäste sind zu Besuch. Das Garage-Duo Gurr spielt ein akustisches Set, Woods of Birnam vertonen Shakespeare und die Antilopen Gang will mit Pizza die Welt retten.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

1. Fotos – Alles Offen
2. Gurr – Walnuss (detektor.fm-Session)
3. SIND – Deine Magie
4. Gegenphase – U-Bahn (Band des Monats)
5. lilly among clouds – The Only One
6. Antilopen Gang – Das Trojanische Pferd
7. Woods of Birnam – A Fairy Song (detektor.fm-Session)
8. Max Richard Leßmann – Spuren auf dem Mond

Die nächste Ausgabe des Musikzimmers läuft am 15. März. Bis dahin gibt es immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer News

Vinylumsatz steigt auf höchsten Wert seit 25 Jahren

Seit 1991 haben die deutschen Musikkäufer nicht mehr so viel Geld für Schallplatten ausgegeben, wie im letzten Jahr. Das hat der Bundesverband Musikindustrie bekannt gegeben. Um 41% auf 70 Millionen Euro stieg der Umsatz mit Vinyl. Klarer Sieger des Geschäftsjahres ist aber das Streaming, fast jeder vierte Euro, der für Musik investiert wurde, ging an Streamingdienste. Wer gerne eine knisternde Schallplatte in Hand hält, findet auf der Webseite recordstores.love alle Plattenläden in seiner Nähe.

Immergut wird volljährig

Hand hoch – Wer erinnert sich noch an seinen 18. Geburtstag? Bei wem das schon ein bisschen länger her ist, der kann sich in diesem Jahr beim wunderbaren Immergut-Festival neue 18.-Geburtstagerinnerungen holen. Aufspielen werden neben alten Festival-Hasen wie der Höchsten Eisenbahn und den dänischen Indierockern von Mew auch der Shootingstar der amerikanischen Folkszene Angel Olsen und die russischen Postpunker Motorama. Außerdem: Broken Social Scene. Das wird ne Sause!

Deutschland auf dem SXSW

Auch in diesem Jahr öffnet das German Haus wieder seine Pforten beim SXSW. Nicht nur deutsche Bands werden auftreten, es gibt auch Vorträge, Gesprächsrunden und ein Experimentierareal, wo Innovationen getestet werden können. Wer also zwischen dem 10. und 19. März zufällig in Austin, Texas ist, kann ja mal vorbei schauen.

Neue Alben von alten Bekannten

Sie galten immer als Sonderfall der sogenannten Hamburger Schule: Die Regierung. Sie waren ein paar Jahre älter, ihr Sound eher schnoddriger Americana als Diskurs-Pop. Und eigentlich kommt die Band um den Songwriter Tilman Rossmy aus Essen. Viele Jahre haben sie nicht zusammen gespielt, im März erscheint nun das erste Album seit 1994 mit dem Titel „Raus“ bei Staatsakt.

 

Und noch ein Comeback: nachdem FOTOS von 2006 bis 2010 unzählige Konzert in über 20 Ländern gespielt haben, war es seitdem ruhig um die Hamburger Rockband. Am 31. März erscheint ihr neues Album „Kids“.

Und auch das Berliner Elektroduo 2raumwohnung meldet sich zurück. Inga Humpe und Tommi Eckart erörtern auf ihrem Album „Tag und Nacht“ die Themen hell, dunkel, Licht und Schatten. Anhören kann man sich das ab dem 16. Juni.