Musikzimmer – Ausgabe 10/2016

Das Musikzimmer im Oktober

27.10.2016

Ist der Popsong der Zukunft nur 31 Sekunden lang? Was hat der Sound der Berliner Band Gurr mit dem Gurren einer Taube gemein? Wer verbirgt sich hinter Avec? Und was macht Christian Löffler mitten im Winter in einer Laube auf dem Darß? Antworten auf diese Fragen gibt's im Musikzimmer.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. Angelika Express – Kurze oder Longdrinks
  2. Arpen – All The Things
  3. Chick Quest – Somebody Call A Doctor (Band des Monats)
  4. Der Ringer und Isolation Berlin – My Friends Don’t Like Me
  5. Gurr – Diamonds (Beitrag zum Album)
  6. Nicolas Sturm – Im Land der Frühaufsteher
  7. Christian Löffler – Wilderness (Beitrag zum Album)
  8. Avec – Granny (detektor.fm-Session)
  9. Wellness – Aus der Ferne

Die nächste Musikzimmer-Ausgabe gibt’s am 16. November. Bis dahin läuft immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer-News

Audiolith feiert die 250!

249 – nein nicht Jahre, sondern Alben, EPs und Singles hat das Label Audiolith schon veröffentlicht. Die 250. Veröffentlichung wird derbe gefeiert, nämlich mit einem Audiolith Sampler. Der besteht aus 3 CDs und darauf zu finden sind neue Tracks von den Audiolith-Bands. Mit dabei sind unter anderem Feine Sahne Fischefilet, Egotronic und Frittenbude. „Doin‘ Our Thing #4“ wird das gute Stück heißen und es erscheint Ende Oktober. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Semesterstart an der BIMM Berlin

110 Studierende aus ganz Europa beginnen dieser Tage ihr Musik- und Kreativstudium am Berliner Standort des British And Irish Modern Music Institute. Im letzten Jahr hat das Musikcollege eröffnet und konnte namhafte Künstler wie Peaches und Thurston Moore als Gastdozenten gewinnen. Studierende des BIMM Berlin können in legendären Orten wie den Hansa Studios und auf zahlreichen Events in der Stadt arbeiten und auftreten. Einen Tag der offenen Tür am BIMM Berlin gibt es am 12. November.

Musikfonds zur Förderung zeitgenössischer Musik gegründet

Ob orchestral, Jazz oder elektronische Musik – der neu gegründete „Musikfonds“ hat das Ziel allen Sparten und Arbeitsbereichen der zeitgenössischen Musik mehr Geltung zu verschaffen. Außerdem sollen die Rahmenbedingungen verbessert werden. Herausragende Projekte zeitgenössischer Musik sollen ab sofort mit 1,1 Mio Euro im Jahr gefördert werden.

Neue Alben von A bis K

Geh doch nach Berlin, sangen einst Angelika Express, jetzt haben sich die Kölner auf Alkohol verlegt bzw. auf das Singen darüber. Genau so heißt nämlich ihr neues Werk, „Alkohol“, ein Powerpop-Konzeptalbum über das Phänomen das Rauschs. Erscheinen wird es übrigens am 11.11. – Alaaf!

Weniger auf die 12 gibt es auf der neuen EP von Enno Bunger. Dort präsentiert der Wahlhamburger fünf Songs im reduzierten Akustik-Gewand. Heißen wird das Ganze „Herzen auf links“.

Eva und Philipp Milner alias Hundreds haben ihr drittes Album im Kasten. „Wilderness“ heißt es und darauf gibt es ausufernde Arrangements, ungewöhnliche Beats und detailverliebten Pop. „Wilderness“ erscheint am 4. November.

Als Isolation Berlin und Der Ringer gemeinsam auf Tour waren, haben sie sich unsterblich ineinander verliebt und sofort ein paar Songs aufgenommen. Das Ergebnis heißt „Ich gehör nur mir allein“ und erscheint 18.11. bei Staatsakt.

Klez.e ist nur eines der vielen Projekte von Tobias Siebert. Sieben Jahre sind seit deren letzten Album vergangen, jetzt gibt es neues Material von Klez.e. „Desintegration“ heißt die Platte und nicht nur der Titel ist von The Cure’s „Disintegration“ inspiriert. “Desintegration“ erscheint am 13.Januar 2017.