Musikzimmer – Ausgabe 08/2018

Das Musikzimmer im August

22.08.2018

Diesen Monat im Musikzimmer: Me + Marie sind zu Besuch im Studio, Ilgen-Nur gibt Tipps zum Songwriting und unsere Band des Monats sind Premieren, die sich durch eine Mitfahrgelegenheit kennengelernt haben. In der Demoecke haben wir wieder fünf frische Newcomer.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Playlist

  1. Klaus Johann Grobe – Discogedanken
  2. Ilgen-Nur – Cool
  3. Premieren – Episoden (Band des Monats)
  4. Das Paradies – Ein schönes Unentschieden
  5. Me + Marie – Sad Song To Dance (detektor.fm-Session)
  6. Element Of Crime – Am ersten Sonntag nach dem Weltuntergang
  7. Bergen – Tellkamp

Die nächste Ausgabe des Musikzimmers läuft am 19. September. Bis dahin gibt es immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream die Wiederholung der aktuellen Ausgabe.

Derweil könnt ihr in der Demoecke für unsere nächste Band des Monats abstimmen. Ihr macht selbst Musik? Wir bringen euch ins Radio! Schickt uns eure Songs, am besten per Link (Soundcloud, Bandcamp, Dropbox…) an musikzimmer[at]detektor.fm.


Musikzimmer News

CTM Festival sucht Input

„Persistence“, also Beständigkeit oder Ausdauer, ist der Titel der 20. Ausgabe des CTM Festivals für experimentelle und elektronische Musik. Bis dahin dauert es zwar noch ein paar Monate, aber jetzt läuft die Bewerbungsphase für das Radio Lab. Gesucht werden neue Ideen zur kreativen Verschränkung von Radiokunst und Live-Performance. Noch bis zum 9. September kann man Konzepte einreichen. Das Festival findet dann vom 25. Januar bis zum 3. Februar 2019 in Berlin statt. Alle Infos gibt’s unter ctm-festival.de.

Initiative Musik unterstützt Liveclubs

Das Hafen 2 in Offenbach, das Kassablanca in Jena und das Objekt 5 in Halle sind nur drei der Liveclubs, die bei der Erneuerung ihrer Technik von der Initiative Musik unterstützt werden. Im Rahmen des Programms zur Digitalisierung wurden dafür 1,1 Million Euro bereitgestellt. Denn die Investitionen für das Um- und Aufrüsten von Technik können Clubbetreiber oftmals nicht alleine stemmen. Vor allem im Bereich Lichttechnik sei die Anzahl der Anträge angestiegen. Künstler und Publikum hätten immer höhere Ansprüche an die Bühnenpräsenz. Insgesamt wurden 188 Clubs unterstützt.

DYKNOW Reihe startet im September

Die Showcase Reihe DYKNOW bringt unbekannte Bands und Publikum zusammen. Von Indiepop bis Alternative Rock werden 35 Bands auf Tour durch Deutschland geschickt und machen unter anderem in Hannover, Leipzig und Berlin Station. Wer also mal Joey Voodoo, Bonnie & The Groove Cats oder Osaka Rising live erleben möchte ist bei DYKNOW genau richtig. Alle Infos gibt’s auf gigmit.com.

Neue Musik von alten Helden

Sven Regener kennen die meisten heutzutage wohl als Romanautor. Aber Regener ist auch Musiker und schon seit 1985 Sänger der Band Element of Crime. Anfang Oktober erscheint deren neues Album „Schafe, Monster und Mäuse“. Darauf zu finden sind Soulballaden, Folksong, Pubrockkracher und alles dazwischen und natürlich Regeners Poesie, die er mit seiner unverkennbar-knarzigen Stimme vorträgt. „Schafe, Monster und Mäuse“ erscheint am 5. Oktober.

Dann gibt es auch „Maschinen und Tiere“ – das neue Album von Chris Imler. Der spielt sonst Schlagzeug bei der Band Die Türen. Auf seinem zweiten Soloalbum vereint Chris Imler Elektronik und schräge Popmusik.

Vier Jahre sind seit dem letzten Live-Album „Lob der Realität“ von PeterLicht vergangen. Dieses Mal hat es ihn wieder ins Studio verschlagen und das Ergebnis heißt „Wenn wir alle anders sind“. Mehr Informationen zur Musik gibt es im Moment noch nicht, aber kaufen und streamen geht ab 19.10.

„From Gas to Solid / you are my friend“ heißt das neue Album von Soap&Skin. Das hat die Österreicherin fast vollständig in ihrer Wohnung in Wien aufgenommen und produziert. Die musikalische Bandbreite ist groß: es gibt stille Elektronik, militärisch anmutende Trommelwirbel und Choral-Stimmung. „From Gas to Solid / you are my friend“ erscheint am 26. Oktober.

Redaktion: Lea Oestreicher